Gerne greifen wir bei auftretenden Schmerzen, wie z.B. Kopfschmerzen schnell zu einer Tablette. Heilpflanzen bleiben oftmals unberücksichtigt.

Bei einfachen Schmerzen sind diese jedoch genauso wirkungsvoll. Aber die meisten Menschen wissen natürlich nicht welche Heilpflanzen sind die richtigen für meine Beschwerden .

Diese Heilpflanzen helfen Ihnen

So hilft Weihrauch Extrakt aus indischem Boswellia serrata gegen rheumatische Schmerzen und Arthrose.

Auch Kurkuma ist wirkungsvoll bei Entzündungen und Gelenkschmerzen.Gibt es als Pulver oder auch Kapseln.

Bekannt ist Arnika mit dem Wirkstoff Helenalin. Es wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend bei Prellungen und Zerrungen.

Ein weitere Heilpflanze, die Gewürznelke, eignet sich besonders bei Zahnschmerzen. Das Nelkenöl hilft wiederum bei Zahnfleischentzündungen oder auch Kopfschmerzen.

Was viele nicht wissen, ist die Heilkraft der Zwiebel. Gilt als bewährtes Hausmittel gegen Halsschmerzen oder Ohrenschmerzen. Als Hustensaft selbst gemacht aus Ziegeln , Honig und etwas Zucker. Gleich einnehmen beim ersten Kratzen im Hals. Gegen Ohrenschmerzen kleines Stück Zwiebel. Umwickeln Sie diese Stück mit einem Tuch und drücken dies dann auf das Ohr.

Auch Knoblauch ist seit Jahrhunderten bekannt durch seine antibakterielle Wirkung. Zu den Inhaltsstoffen bei Knoblauch zählen, B-Vitamine, Vitamin C, und vor allem essentielle Aminosäuren. Eignet sich auch zur Behandlung von Arteriosklerose .

Ingwer haben wir auf vielen Seiten schon als Wundermittel erwähnt.

Interessant ist die Hilfe durch Cayennepfeffer. Das Capsaicin hilft bei Verspannungen. Gut für Rücken- und Gelenkbeschwerden.

 

Also zurück zur Natur.