(Auch Erwachsene sollten diese Ratschläge in Anspruch nehmen)

Die ersten Anzeichen bei einer Erkältung sind häufig Schnupfen, Fieber, Nasennebenhöhlenentzündung, Husten, Bronchitis, Angina (Mandelentzündung).

Die nachfolgenden Empfehlungen sind von einem der renommiertesten Kinderärzte in Deutschland, Dr. med. Michael Stellmann. Er hat über 40 Jahre Tausende von kleinen Patienten erfolgreich mit seinen Therapien behandelt.

Seine homöopathische, anthroposophische und pflanzliche Heilkunde hat in vielen Fällen die Schulmedizin in den Schatten gestellt.

Bei einer naturgemäßen Behandlung zielt man nicht nur auf die Symptome, sondern es gilt, den ganzen Körper in Einklang zu bringen, indem man unter anderem die Selbstheilungskräfte ihres Kindes aktiviert.

Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch einen veränderten Lebenswandel, so sagte es schon Sebastian Kneipp. Das trifft gerade bei erwachsenen Patienten zu.

Sehr häufig ist bei Kindern Fieber das erste erkennbare Zeichen einer Erkältung. Entweder es steigt langsam an oder es schnellt ganz plötzlich in die Höhe.

Seien Sie bitte nicht aufgeregt bei Kindsfieber. Ihr Kind braucht jetzt Ruhe und wohltuende Wärme.

Die nachfolgende homöopathische Arznei bekommen sie in jeder Apotheke.

Empfehlenswert ist eine Vorratshaltung dieser Medikamente bei Ihnen zuhause.

 

Homöopathische Medikamente:

 

Aconitum D6

Bei trockener Luft , großer Kälte . Das Kind fröstelt und verlangt viel Flüssigkeit. Wenn Schweiß ausbricht wirkt Aconitum nicht mehr.
30 – 50 Globuli auf 1 Glas Wasser, davon anfangs viertelstündlich ein Schluck.

 

Belladona D6

Heftiges, hohes Fieber, rotes und heißes Gesicht, starkes Schwitzen. Das Kind ist sehr erregt oder sogar aggressiv. Auch nach einem heißen Sonnentag im Urlaub.
30 bis 50 Globuli auf 1 Glas Wasser, viertel- bis halbstündlich einen Schluck nehmen.

 

Eupatorium perfoliatum D6

Langsam ansteigendes, aber mäßiges Fieber mit Temperaturen von 38 bis 38,5 Grad. Das Fieber ist morgens höher als abends und geht mit Zerschlagenheit, schmerzempfindlichen Augen und Mattigkeit einher. Schnupfen und Husten treten gleichzeitig auf. Das Kind trinkt gerne kalte Getränke. Oft Übelkeit und Erbrechen, nach dem das Kind sich wohler fühlt.
30 bis 50 Globuli auf 1 Glas Wasser, halbstündlich einen Schluck nehmen.

 

Mehr Information darüber erhalten Sie im Buch „ Kinderkrankheiten natürlich behandeln“ von Dr. Stellmann im Gräfe und Unzer Verlag

 

Kinderkrankheiten_Cover.indd