Ein ganz wesentlicher Beitrag für Ihr Kind ist die Entwicklung und Unterstützung zum kreativen Selbstausdruck.

Musische Arbeiten in Form von Malen, Zeichnen oder auch Musizieren und sogar Tanzen.

Diese “ TUN“ hat eine ganz besonders ausgleichende Wirkung auf unruhige Kinder.

Musikalischer Ausdruck im Singen, das Erlernen eines Musikinstrumentes und Musizieren in einem Orchester bessert bei allen Kinder nachweisbar und nachhaltig Aufmerksamkeit und Konzentration.

In ganz ausgeprägten Fällen kann eine Musik-, Kunst- oder auch Tanztherapie wirklich helfen.

Was die Konzentration ganz wesentlich negativ beeinflußt, ist die  Überflutung ständiger Reize, Sowohl optischer Art, als auch akustisch. Die Kinder fahren heute mit Kopfhörern Fahrrad. Dadurch wird auch die Aufmerksamkeit auf den Verkehr etc, empfindlich gestört.Ständige Beschäftigung mit dem IPAD verhindert die eigene Kreativität zu fördern.

Die Folge all dieser Reizüberflutungen sind z.B. Gedächtnisstörungen sowie auch durch Schlafstörungen bedingt Schwierigkeiten im Schulunterricht.

Schlafstörungen und Konzentrationsmangel

 

Wer kennt sie nicht – die beruhigende Wirkung von Baldrian .

Baldrian das Beruhigungsmittel  von Mutter Natur  

Hilft nicht nur bei Schlaflosigkeit sondern auch für Ihr Kind bei Prüfungsangst in der Schule .

 

Steht Ihr Kind vor einer Prüfung in der Schule oder andere Einrichtungen

dann geben Sie ihm 30 -40 Tropfen Baldrian<an auf ein Stück Zucker kurz bevor Ihr Kind sich zum Schlafen legt .

Baldrian beruhigt nicht nur, sondern löst Ängste auf.

Fragen Sie Ihren Apotheker.

Was Eltern häufig nicht erkennen, ist das durch die vielen Reize ( Radio + Fernsehen) Seele und Körper überfordert werden.

In extremen Fällen kann die Reizüberflutung psychische und auch körperliche Krankheitssymptome

oder auch Verhaltensstörungen hervorrufen.

Was müssen oder können Sie tun?

Ständiges Fernsehen oder auch Surfen im Internet schädigen die Konzentration Ihres Kindes.

Versuchen Sie die Zeiten erheblich zu reduzieren.

Machen Sie stattdessen mit Ihrem Kind Radtouren oder auch Wanderungen.

Sport ist ein wichtiger Beitrag oder auch Yoga.

Der Alltag wird überflutet von zu vielen  überflüssigen Reizen und damit negative Sinneseindrücke .