Sehr häufig haben Kindergarten-und Kleinkinder nächtliche Schlafstörungen.

Sehr häufig Angstattacken, Albträume sogar Schlafwandeln. Bei diesen Zuständen sollten Sie nicht mit Angst reagieren. Solche Schlafstörungen sind in gewissem Umfang normal und verschwinden meist spontan.

Für Einschlafprobleme gibt es eine Reihe von Homöopathischen Mitteln.

Homöopathische Mittel zur Behandlung von Schlafstörungen und Ängsten

Belladonna D12

Hilft oft wenn Ihr Kind ein bis zwei Stunden nach dem Einschlafen heftig aufschrickt, schwitzt und kaum zu beruhigen ist.

5 Globuli abends vor dem Einschlafen

Stramonium D12 –

Beruhigt, wenn Ihr Kind abends schlecht einschläft und Licht zum Schlafen haben möchte zu Albträumen oder gar zum Schlafwandeln neigt.

5 Globuli abends vor dem Einschlafen

Sulfur D12

Wenn Ihr Kind voller Energie und Unruhe ist.

Schläft schwer nur ein, deckt sich nachts ab und erwacht in der zweiten Nachthälfte.

5 bis 7 Globuli abends

Arsenicum album D12

Wenn Ihr Kind nachts ängstlich aufwacht und sich in Ihr Bett schleicht um dort ruhig weiter zu schlafen. Ängste bei Kindern gehören zur normalen kindlichen Entwicklung.

5 Globulin vor dem Einschlafen

Bryophyllum Argento cultura Rh D3 (Weleda alkoholfrei)

Wirkt beruhigend wenn Ihr Kind zu ängstlicher Erregung neigt und an den Händen und Füßen schwitzt. Zudem hilft das Mittel bei Bettnässen.

Abends 10 Tropfen

Aconitum e tub D20 (Wala)

Immer dann wenn Schlafstörungen nach einem Schock oder Unfall auftreten.

abends 5 Globuli für 1 bis 2 Wochen

Opium C30 

Wenn Ihr Kind nach einem Schock aufschreit, ohne wirklich aufzuwachen.

abends 5 Globuli für 3 Tage